owl-beetles

Forum der Beetle Freunde aus OWL
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  MitgliederMitglieder  Login  

Austausch | 
 

 VAG com Kanäle

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
hasibaer

avatar

Anzahl der Beiträge : 611
Alter : 56
Ort : Sennetown am Bullerriver in the Teuto Mountains
Anmeldedatum : 09.02.08

BeitragThema: VAG com Kanäle   Mo Apr 13, 2009 11:42 am

-> Kanal 40 (gefahrene Wegstr. seit letztem Service)
Die Eingabe des jeweiligen Sollwertes ist nur in Schritten von 100 km möglich, somit erfolgt auch die Anzeige im Display.

-> Kanal 41 (Zeit seit letztem Service)
Die Eingabe des jeweiligen Sollwertes ist nur in Schritten von Tagen möglich, somit erfolgt auch die Anzeige im Display in Tagen.

-> Kanal 42 (minimale km-Fahrleistung)
Die Angabe erfolgt in 100km (150x100=15.000km).

150 - festes Wartungsintervall (15.000km) (max. 170)

-> Kanal 43 (maximale km-Fahrleistung)
Die Angabe erfolgt in 100km (z.B. 150x100=15.000km).

300 - flexibles Wartungsintervall (30.000km)

-> Kanal 44 (maximales Zeitintervall)
Die Angabe erfolgt in Tagen.

730 - flexibles Wartungsintervall (24 Monate)

-> Kanal 45 (Ölqualität)

1 - festes Wartungsintervall
2 - flexibles Wartungsintervall

-> Kanal 46 (Gesamtverbrauchsmenge) (nur Benzin)
Der in Litern angegebene Wert stellt nicht den tatsächlichen Verbrauch dar, sondern einen Rechenwert für die Serviceanzeige aus verschiedenen Motordaten und Laufleistung.

-> Kanal 47 (Rußeintrag) (nur Diesel)
Der angegebene Wert stellt einen Vergleichswert, für die Serviceanzeige dar. Der angezeigte Wert ist ein Rechenwert für den Rußanteil im Motoröl, bezogen auf eine Strecke von 100 km.

-> Kanal 48 (thermische Belastung) (nur Diesel)
Der angegebene Wert stellt einen Vergleichswert, für die Serviceanzeige dar. Der angezeigte Wert ist ein Rechenwert für die thermische Belastung im Motoröl, bezogen auf eine Strecke von 100 km.

-> Kanal 49 (minimales Zeitintervall)
Die Angabe der Zeit erfolgt in Tagen.

365 - festes Wartungsintervall (12 Monate)
730 - flexibles Wartungsintervall (24 Monate)

diese Rechenwerte sind meiner Erfahrung nach die rechnerisch verbrauchten 100km des gesamt-Service-Intervalls!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
hasibaer

avatar

Anzahl der Beiträge : 611
Alter : 56
Ort : Sennetown am Bullerriver in the Teuto Mountains
Anmeldedatum : 09.02.08

BeitragThema: Re: VAG com Kanäle   Fr Mai 25, 2012 12:02 pm

-> Kanal 41 (Zeit seit letztem Service)
Die Eingabe des jeweiligen Sollwertes ist nur in Schritten von Tagen möglich, somit erfolgt auch die Anzeige im Display in Tagen.
-> Kanal 42 (minimale km-Fahrleistung)
Die Angabe erfolgt in 100km (150x100=15.000km).
150 — festes Wartungsintervall (15.000km)
-> Kanal 43 (maximale km-Fahrleistung)
Die Angabe erfolgt in 100km (z.B. 150x100=15.000km).
300 — flexibles Wartungsintervall (30.000km)
-> Kanal 44 (maximales Zeitintervall)
Die Angabe erfolgt in Tagen.
730 — flexibles Wartungsintervall (24 Monate)
-> Kanal 45 (Ölqualität)
1 — festes Wartungsintervall
2 — flexibles Wartungsintervall
-> Kanal 46 (Gesamtverbrauchsmenge) (nur Benzin)
Der in Litern angegebene Wert stellt nicht den tatsächlichen Verbrauch dar, sondern einen Rechenwert für die Serviceanzeige aus verschiedenen Motordaten und Laufleistung.
-> Kanal 47 (Rußeintrag) (nur Diesel)
Der angegebene Wert stellt einen Vergleichswert, für die Serviceanzeige dar. Der angezeigte Wert ist ein Rechenwert für den Rußanteil im Motoröl, bezogen auf eine Strecke von 100 km.
-> Kanal 48 (thermische Belastung) (nur Diesel)
Der angegebene Wert stellt einen Vergleichswert, für die Serviceanzeige dar. Der angezeigte Wert ist ein Rechenwert für die thermische Belastung im Motoröl, bezogen auf eine Strecke von 100 km.
-> Kanal 49 (minimales Zeitintervall)
Die Angabe der Zeit erfolgt in Tagen.
365 — festes Wartungsintervall (12 Monate)
730 — flexibles Wartungsintervall (24 Monate)
{Komfortsystem}
Steuergerät Codierung (13 Byte)
STG 46 (Komfortsystem) auswählen
STG Lange Codierung -> Funktion 07Byte 00 Bit 0 Selektive Zentralverriegelung (Einzeltürverriegelung)
Byte 00 Bit 1 Zentralverriegelung ohne Safe-Funktion
Byte 00 Bit 2 Zentralverriegelung ohne bewusstes Entsafen
Byte 00 Bit 3 Auto-Unlock (Annahme des alten Zustandes nach abziehen des Zündschlüssels)
Byte 00 Bit 4 Auto-Lock (autom. verriegeln bei ab 15 km/h)
Byte 00 Bit 5 Zentralverriegelung mit bewusstem Safen
Byte 00 Bit 6 Zentralverriegelung Lock/Unlock-Taster HL/HR steuern Komplettverriegelung
Byte 00 Bit 7 unbekannt
Byte 01 Bit 0 ZV-Fond: Schiebetür rechts verbaut
Byte 01 Bit 1 ZV-Fond: Schiebetür links verbaut
Byte 01 Bit 2 ZV-Heckklappe 2-Motoren-Schloss statt ZV-Motor verbaut
Byte 01 Bit 3 ZV-Heckklappe Innentaster via CAN
Byte 01 Bit 4 ZV-Heckklappe Softtouch
(direkter Auswurf/keine Freigabe)
Byte 01 Bit 5 ZV-Heckklappe kontaktgesteuert
Byte 01 Bit 6 ZV-Heck: ZV-Steller verbaut anstelle ZV-Motor
Byte 01 Bit 7 ZV-Heck: Heckklappe in Zentralverriegelung
Byte 02 Bit 0 unbekannt
Byte 02 Bit 1 ZV-Heckklappe "Security Lock"
Byte 02 Bit 2 Zentralverriegelung Fond 1-Motoren- statt 2-Motoren-Schloss verbaut
Byte 02 Bit 3 ZV-Heckklappe 1-Motoren- statt 2-Motoren-Schloss verbaut
Byte 02 Bit 4 ZV-Heck: ZV-Steller Heckscheibe kontaktgesteuert
Byte 02 Bit 5 ZV-Heck: ZV-Steller für Heckscheibe verbaut (Heckphilosophie A-MPV)
Byte 02 Bit 6 Zentralverriegelung mit Einzeltürentriegelung plus Fahrertür (ETÖ und FT)
Byte 02 Bit 7 ZV-Heck: Verriegelung Verdeckkastendeckel und Heckdeckel (Heckphilosophie Cabrio)
Byte 03 Bit 0 Komfortbedienung inaktiv
Byte 03 Bit 1 Komfortbedienung eFH/SAD via Schließzylinder FT inaktiv
Byte 03 Bit 2 Komfortbedienung eFH/SAD via Schließzylinder BT inaktiv
Byte 03 Bit 3 Komfortbedienung eFH/SAD via Schließzylinder Heck inaktiv
Byte 03 Bit 4 Komfortbedienung eFH/SAD via eFH-Wippe FT inaktiv
Byte 03 Bit 5 Komfortbedienung eFH/SAD via FFB inaktiv
Byte 03 Bit 6 Komfortbedienung automatisches Schließen
Byte 03 Bit 7 Freigabeabbruch eFH/SAD beim Öffnen einer Tür
Byte 04 Bit 0 Komfortöffnen eFH via Schließzylinder aktiv
Byte 04 Bit 1 Komfortöffnen eFH via eFH-Wippe aktiv
Byte 04 Bit 2 Komfortöffnen eFH via FFB aktiv
Byte 04 Bit 3 Komfortschließen eFH via Schließzylinder aktiv
Byte 04 Bit 4 Komfortschließen eFH via eFH-Wippe aktiv
Byte 04 Bit 5 Komfortschließen eFH via FFB aktiv
Byte 04 Bit 6 Komfortbedienung zeitbegrenzt nach auth. Zugang erlaubt
Byte 04 Bit 7 nicht relevant/unbekannt
Byte 05 Bit 0 Komfortöffnen SAD via Schließzylinder aktiv
Byte 05 Bit 1 Komfortöffnen SAD via eFH-Wippe aktiv
Byte 05 Bit 2 Komfortöffnen SAD via FFB aktiv
Byte 05 Bit 3 Komfortschließen SAD via Schließzylinder aktiv
Byte 05 Bit 4 Komfortschließen SAD via eFH-Wippe aktiv
Byte 05 Bit 5 Komfortschließen SAD via FFB aktiv
Byte 05 Bit 6 Komfortöffnungstyp SAD (unwirksam)
(0 = öffnen / 1 = aufstellen)
Byte 05 Bit 7 unbekannt
Byte 06 Bit 0 Entriegelung via Schließzylinder mit Blinklicht quittieren
Byte 06 Bit 1 Entriegelung via Schließzylinder mit Horn quittieren
Byte 06 Bit 2 Entriegelung via FFB mit Blinklicht quittieren
Byte 06 Bit 3 Entriegelung via FFB mit Horn quittieren
Byte 06 Bit 4 nicht relevant/unbekannt
Byte 06 Bit 5 nicht relevant/unbekannt
Byte 06 Bit 6 unbekannt
Byte 06 Bit 7 Anpassungskanal Quittierung Horn sperren
Byte 07 Bit 0 Verriegelung via Schließzylinder mit Blinklicht quittieren
Byte 07 Bit 1 Verriegelung via Schließzylinder mit Horn quittieren
Byte 07 Bit 2 Verriegelung via FFB mit Blinklicht quittieren
Byte 07 Bit 3 Verriegelung via FFB mit Horn quittieren
Byte 07 Bit 4 nicht relevant/unbekannt
Byte 07 Bit 5 nicht relevant/unbekannt
Byte 07 Bit 6 unbekannt
Byte 07 Bit 7 unbekannt
Byte 08 Bit 0 FFB inaktiv
Byte 08 Bit 1 FFB bei "Klemme 15 EIN" aktiv
Byte 08 Bit 2 Reichweitenbegrenzung für Komfortbedienung
Byte 08 Bit 3 Manuelles Funkanlernen/-verlernen aktiv
Byte 08 Bit 4 nicht relevant/unbekannt
Byte 08 Bit 5 nicht relevant/unbekannt
Byte 08 Bit 6 DWA schärfen mit Blinklicht quittieren
Byte 08 Bit 7 DWA schärfen mit Horn quittieren
Byte 09 Bit 0 Türen (0 = 2-türig / 1 = 4-türig)
Byte 09 Bit 1 eFH vorn verbaut
Byte 09 Bit 2 eFH hinten verbaut
Byte 09 Bit 3 Zentralverriegelung verbaut
Byte 09 Bit 4 Ausführung (0 = Linkslenker / 1 = Rechtslenker)
Byte 09 Bit 5 nicht relevant/unbekannt
Byte 09 Bit 6 synchrone Spiegelverstellung
Byte 09 Bit 7 Spiegelabsenkung bei Rückwärtsfahrt
(nur mit Sitz-Memory)
Byte 10 Bit 0 DWA-Funktion inaktiv
Byte 10 Bit 1 DWA-Entschärfen nur via FFB/Transponder
Byte 10 Bit 2 DWA scharf bei bewusstem Entsafen/Innenraumüberwachung inaktiv
Byte 10 Bit 3 Alarmverzögerung bei mech. Öffnung (thatcham) inaktiv
Byte 10 Bit 4 nicht relevant/unbekannt
Byte 10 Bit 5 DWA Passive Arming
Byte 10 Bit 6 Neigungssensor verbaut
Byte 10 Bit 7 Innenraumüberwachung verbaut
Byte 11 Bit 0 nicht relevant/unbekannt
Byte 11 Bit 1 nicht relevant/unbekannt
Byte 11 Bit 2 nicht relevant/unbekannt
Byte 11 Bit 3 nicht relevant/unbekannt
Byte 11 Bit 4 DWA-Sirenen Schnittstelle aktiv
Byte 11 Bit 5 Sirenen Tontyp
(0 = frequenzmoduliert / 1 = diskontinuierlich)
Byte 11 Bit 6 Sirenen Alarmtyp
(0 = 10 tamper Alarme / 1 = 1 tamper Alarm)
Byte 11 Bit 7 Anpassungskanal für Sirenen Einstellungen gesperrt
Byte 12 Bit 0 Ausstiegswarnleuchten hinten verbaut
Byte 12 Bit 1 nicht relevant/unbekannt
Byte 12 Bit 2 nicht relevant/unbekannt
Byte 12 Bit 3 nicht relevant/unbekannt
Byte 12 Bit 4 nicht relevant/unbekannt
Byte 12 Bit 5 nicht relevant/unbekannt
Byte 12 Bit 6 nicht relevant/unbekannt
Byte 12 Bit 7 nicht relevant/unbekannt
Steuergerät Codierung (19 Byte)
STG 46 (Komfortsystem) auswählen
STG Lange Codierung -> Funktion 07Byte 00 Bit 0 Selektive Zentralverriegelung (Einzeltürverriegelung)
Byte 00 Bit 1 Zentralverriegelung ohne Safe-Funktion
Byte 00 Bit 2 Zentralverriegelung ohne bewusstes Entsafen
Byte 00 Bit 3 Auto-Unlock (Annahme des alten Zustandes nach abziehen des Zündschlüssels)
Byte 00 Bit 4 Auto-Lock (autom. verriegeln bei ab 15 km/h)
Byte 00 Bit 5 Zentralverriegelung mit bewusstem Safen
Byte 00 Bit 6 Zentralverriegelung Lock/Unlock-Taster HL/HR steuern Komplettverriegelung
Byte 00 Bit 7 unbekannt
Byte 01 Bit 0 ZV-Fond: Schiebetür rechts verbaut
Byte 01 Bit 1 ZV-Fond: Schiebetür links verbaut
Byte 01 Bit 2 ZV-Heckklappe 2-Motoren-Schloss statt ZV-Motor verbaut
Byte 01 Bit 3 ZV-Heckklappe Innentaster via CAN
Byte 01 Bit 4 ZV-Heckklappe Softtouch
(direkter Auswurf/keine Freigabe)
Byte 01 Bit 5 ZV-Heckklappe kontaktgesteuert
Byte 01 Bit 6 ZV-Heck: ZV-Steller verbaut anstelle ZV-Motor
Byte 01 Bit 7 ZV-Heck: Heckklappe in Zentralverriegelung
Byte 02 Bit 0 unbekannt
Byte 02 Bit 1 ZV-Heckklappe "Security Lock"
Byte 02 Bit 2 Zentralverriegelung Fond 1-Motoren- statt 2-Motoren-Schloss verbaut
Byte 02 Bit 3 ZV-Heckklappe 1-Motoren- statt 2-Motoren-Schloss verbaut
Byte 02 Bit 4 ZV-Heck: ZV-Steller Heckscheibe kontaktgesteuert
Byte 02 Bit 5 ZV-Heck: ZV-Steller für Heckscheibe verbaut (Heckphilosophie A-MPV)
Byte 02 Bit 6 Zentralverriegelung mit Einzeltürentriegelung plus Fahrertür (ETÖ und FT)
Byte 02 Bit 7 ZV-Heck: Verriegelung Verdeckkastendeckel und Heckdeckel (Heckphilosophie Cabrio)
Byte 03 Bit 0 unbekannt
Byte 03 Bit 1 unbekannt
Byte 03 Bit 2 unbekannt
Byte 03 Bit 3 unbekannt
Byte 03 Bit 4 unbekannt
Byte 03 Bit 5 unbekannt
Byte 03 Bit 6 unbekannt
Byte 03 Bit 7 unbekannt
Byte 04 Bit 0 unbekannt
Byte 04 Bit 1 unbekannt
Byte 04 Bit 2 unbekannt
Byte 04 Bit 3 unbekannt
Byte 04 Bit 4 unbekannt
Byte 04 Bit 5 unbekannt
Byte 04 Bit 6 unbekannt
Byte 04 Bit 7 unbekannt
Byte 05 Bit 0 unbekannt
Byte 05 Bit 1 unbekannt
Byte 05 Bit 2 unbekannt
Byte 05 Bit 3 unbekannt
Byte 05 Bit 4 unbekannt
Byte 05 Bit 5 unbekannt
Byte 05 Bit 6 unbekannt
Byte 05 Bit 7 unbekannt
Byte 06 Bit 0 Komfortbedienung inaktiv
Byte 06 Bit 1 Komfortbedienung eFH/SAD via Schließzylinder FT inaktiv
Byte 06 Bit 2 Komfortbedienung eFH/SAD via Schließzylinder BT inaktiv
Byte 06 Bit 3 Komfortbedienung eFH/SAD via Schließzylinder Heck inaktiv
Byte 06 Bit 4 Komfortbedienung eFH/SAD via eFH-Wippe FT inaktiv
Byte 06 Bit 5 Komfortbedienung eFH/SAD via FFB inaktiv
Byte 06 Bit 6 Komfortbedienung automatisches Schließen
Byte 06 Bit 7 Freigabeabbruch eFH/SAD beim Öffnen einer Tür
Byte 07 Bit 0 Komfortöffnen eFH via Schließzylinder aktiv
Byte 07 Bit 1 Komfortöffnen eFH via eFH-Wippe aktiv
Byte 07 Bit 2 Komfortöffnen eFH via FFB aktiv
Byte 07 Bit 3 Komfortschließen eFH via Schließzylinder aktiv
Byte 07 Bit 4 Komfortschließen eFH via eFH-Wippe aktiv
Byte 07 Bit 5 Komfortschließen eFH via FFB aktiv
Byte 07 Bit 6 Komfortbedienung zeitbegrenzt nach auth. Zugang erlaubt
Byte 07 Bit 7 nicht relevant/unbekannt
Byte 08 Bit 0 Komfortöffnen SAD via Schließzylinder aktiv
Byte 08 Bit 1 Komfortöffnen SAD via eFH-Wippe aktiv
Byte 08 Bit 2 Komfortöffnen SAD via FFB aktiv
Byte 08 Bit 3 Komfortschließen SAD via Schließzylinder aktiv
Byte 08 Bit 4 Komfortschließen SAD via eFH-Wippe aktiv
Byte 08 Bit 5 Komfortschließen SAD via FFB aktiv
Byte 08 Bit 6 Komfortöffnungstyp SAD (unwirksam)
(0 = öffnen / 1 = aufstellen)
Byte 08 Bit 7 unbekannt
Byte 09 Bit 0 unbekannt
Byte 09 Bit 1 unbekannt
Byte 09 Bit 2 unbekannt
Byte 09 Bit 3 unbekannt
Byte 09 Bit 4 unbekannt
Byte 09 Bit 5 unbekannt
Byte 09 Bit 6 unbekannt
Byte 09 Bit 7 unbekannt
Byte 10 Bit 0 Entriegelung via Schließzylinder mit Blinklicht quittieren
Byte 10 Bit 1 Entriegelung via Schließzylinder mit Horn quittieren
Byte 10 Bit 2 Entriegelung via FFB mit Blinklicht quittieren
Byte 10 Bit 3 Entriegelung via FFB mit Horn quittieren
Byte 10 Bit 4 nicht relevant/unbekannt
Byte 10 Bit 5 nicht relevant/unbekannt
Byte 10 Bit 6 unbekannt
Byte 10 Bit 7 Anpassungskanal Quittierung Horn sperren
Byte 11 Bit 0 Verriegelung via Schließzylinder mit Blinklicht quittieren
Byte 11 Bit 1 Verriegelung via Schließzylinder mit Horn quittieren
Byte 11 Bit 2 Verriegelung via FFB mit Blinklicht quittieren
Byte 11 Bit 3 Verriegelung via FFB mit Horn quittieren
Byte 11 Bit 4 nicht relevant/unbekannt
Byte 11 Bit 5 nicht relevant/unbekannt
Byte 11 Bit 6 unbekannt
Byte 11 Bit 7 unbekannt
Byte 12 Bit 0 unbekannt
Byte 12 Bit 1 unbekannt
Byte 12 Bit 2 unbekannt
Byte 12 Bit 3 unbekannt
Byte 12 Bit 4 unbekannt
Byte 12 Bit 5 unbekannt
Byte 12 Bit 6 unbekannt
Byte 12 Bit 7 unbekannt
Byte 13 Bit 0 FFB inaktiv
Byte 13 Bit 1 FFB bei "Klemme 15 EIN" aktiv
Byte 13 Bit 2 Reichweitenbegrenzung für Komfortbedienung
Byte 13 Bit 3 Manuelles Funkanlernen/-verlernen aktiv
Byte 13 Bit 4 nicht relevant/unbekannt
Byte 13 Bit 5 nicht relevant/unbekannt
Byte 13 Bit 6 DWA schärfen mit Blinklicht quittieren
Byte 13 Bit 7 DWA schärfen mit Horn quittieren
Byte 14 Bit 0 Türen (0 = 2-türig / 1 = 4-türig)
Byte 14 Bit 1 eFH vorn verbaut
Byte 14 Bit 2 eFH hinten verbaut
Byte 14 Bit 3 Zentralverriegelung verbaut
Byte 14 Bit 4 Ausführung (0 = Linkslenker / 1 = Rechtslenker)
Byte 14 Bit 5 nicht relevant/unbekannt
Byte 14 Bit 6 synchrone Spiegelverstellung
Byte 14 Bit 7 Spiegelabsenkung bei Rückwärtsfahrt
(nur mit Sitz-Memory)
Byte 15 Bit 0 DWA-Funktion inaktiv
Byte 15 Bit 1 DWA-Entschärfen nur via FFB/Transponder
Byte 15 Bit 2 DWA scharf bei bewusstem Entsafen/Innenraumüberwachung inaktiv
Byte 15 Bit 3 Alarmverzögerung bei mech. Öffnung (thatcham) inaktiv
Byte 15 Bit 4 nicht relevant/unbekannt
Byte 15 Bit 5 DWA Passive Arming
Byte 15 Bit 6 Neigungssensor verbaut
Byte 15 Bit 7 Innenraumüberwachung verbaut
Byte 16 Bit 0 nicht relevant/unbekannt
Byte 16 Bit 1 nicht relevant/unbekannt
Byte 16 Bit 2 nicht relevant/unbekannt
Byte 16 Bit 3 nicht relevant/unbekannt
Byte 16 Bit 4 DWA-Sirenen Schnittstelle aktiv
Byte 16 Bit 5 Sirenen Tontyp
(0 = frequenzmoduliert / 1 = diskontinuierlich)
Byte 16 Bit 6 Sirenen Alarmtyp
(0 = 10 tamper Alarme / 1 = 1 tamper Alarm)
Byte 16 Bit 7 Anpassungskanal für Sirenen Einstellungen gesperrt
Byte 17 Bit 0 unbekannt
Byte 17 Bit 1 unbekannt
Byte 17 Bit 2 unbekannt
Byte 17 Bit 3 unbekannt
Byte 17 Bit 4 unbekannt
Byte 17 Bit 5 unbekannt
Byte 17 Bit 6 unbekannt
Byte 17 Bit 7 unbekannt
Steuergerät Anpassung
STG 46 (Komfortsystem) auswählen
STG Anpassung -> Funktion 10
-> Kanal 03 (Einzeltüröffnung)
1 = aktiviert; 0 = deaktiviert
-> Kanal 04 (Auto-Lock)
Das Fahrzeug wird bei einer Geschwindigkeit von 15km/h verriegelt (0 = aus; 1 = ein).
-> Kanal 05 (Auto-Unlock)
Das Fahrzeug wird nach abziehen des Zündschlüssels entriegelt (0 = aus; 1 = ein).
-> Kanal 06 (Entriegelung über Kessy)
Die Blinker, Alarmhorn, bzw Blinker und Alarmhorn werden beim Entriegeln betätigt (Gesetzliche Richtlinien beachten).
(0 = aus; 1 = Blinker; 2 = Alarmhorn; 3 = Blinker & Alarmhorn)
-> Kanal 07 (Entriegelung über FFB)
Die Blinker, Alarmhorn, bzw Blinker und Alarmhorn werden beim Entriegeln betätigt (Gesetzliche Richtlinien beachten).
(0 = aus; 1 = Blinker; 2 = Alarmhorn; 3 = Blinker & Alarmhorn)
-> Kanal 08 (Entriegelung über Schlüsselschalter)
Die Blinker, Alarmhorn, bzw Blinker und Alarmhorn werden beim Entriegeln betätigt (Gesetzliche Richtlinien beachten).
(0 = aus; 1 = Blinker; 2 = Alarmhorn; 3 = Blinker & Alarmhorn)
-> Kanal 09 (Verriegelung über Kessy)
Die Blinker, Alarmhorn, bzw Blinker und Alarmhorn werden beim Verriegeln betätigt (Gesetzliche Richtlinien beachten).
(0 = aus; 1 = Blinker; 2 = Alarmhorn; 3 = Blinker & Alarmhorn)
-> Kanal 10 (Verriegelung über FFB)
Die Blinker, Alarmhorn, bzw Blinker und Alarmhorn werden beim Verriegeln betätigt (Gesetzliche Richtlinien beachten).
(0 = aus; 1 = Blinker; 2 = Alarmhorn; 3 = Blinker & Alarmhorn)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
chanelnr.1

avatar

Anzahl der Beiträge : 252
Ort : Mittelerde- Erfurt
Anmeldedatum : 21.05.08

BeitragThema: Re: VAG com Kanäle   Do Mai 31, 2012 10:12 pm

AHA Foen
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
asreiko

avatar

Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 16.08.10

BeitragThema: Re: VAG com Kanäle   Sa Jun 02, 2012 10:06 pm

SEHR INTERESSANT! nail
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
hasibaer

avatar

Anzahl der Beiträge : 611
Alter : 56
Ort : Sennetown am Bullerriver in the Teuto Mountains
Anmeldedatum : 09.02.08

BeitragThema: the Beetle   Di Nov 27, 2012 5:14 pm

Im neuen Beetle wird das BCM stecken, dass auch im Golf VI, EOS und weiteren Modellen verbaut wird.

Hier die gängigsten Codierungen :

Gurtwarner deaktivieren
-Stg 17 Schalttafeleinsatz > Funktion 07 Codierung > Assistent für lange Codierung > Byte 1 > Bit 1 deaktivieren

Regenschließen aktivieren
-Stg 09 Zentralelektrik > Funktion 07 Codierung > BCM Steuergerät > Assistent für lange Codierung > Byte 4 > Nur Bit 6 aktivieren = Einzelfunktion
-Stg 09 Zentralelektrik > Funktion 07 Codierung > BCM Steuergerät > Assistent für lange Codierung > Byte 4 > Bit 5 und 6 aktivieren = Permanent
-Stg 09 Zentralelektrik > Funktion 07 Codierung > RLS Steuergerät > Assistent für lange Codierung > Byte 0 > Bit 2 aktivieren

Autobahnlicht deaktivieren
-Stg 09 Zentralelektrik > Funktion 07 Codierung > RLS Steuergerät > Assistent für lange Codierung > Byte 0 > Bit 0 deaktivieren

Scheinwerferreinigungsanlage deaktivieren
-Stg 09 Zentralelektrik > Funktion 07 Codierung > BCM Steuergerät > Assistent für lange Codierung > Byte 20 > Bit 5 deaktivieren

Tränenwischen Frontscheibe aktivieren
-Stg 09 Zentralelektrik > Funktion 07 Codierung > Wischer Steuergerät > Assistent für lange Codierung > Byte 1 > Bit 3 aktivieren

Komfortblinkerzyklus ändern
-Stg 09 Zentralelektrik > Funktion 10 Anpassung > Kanal 31 > alter Wert 3 (3x Blinken; Standard) > Wertebereich zwischen 1-5 eintragbar

Regenlicht deaktivieren
-Stg 09 Zentralelektrik > Funktion 07 Codierung > RLS Steuergerät > Assistent für lange Codierung > Byte 0 > Bit 1 deaktivieren

DWA-Quittung beim ent- & verriegeln - geht nur bei verbauter DWA !
Verriegeln mit Horn betsätigen
-Stg 09 Zentralelektrik > Funktion 07 Codierung > BCM Steuergerät > Assistent für lange Codierung > Byte 5 > Bit 1 setzen
Entriegeln mit Horn betätigen
-Stg 09 Zentralelektrik > Funktion 07 Codierung > BCM Steuergerät > Assistent für lange Codierung > Byte 5 > Bit 4 setzen

Nach setzen in Byte 5 Bit 1 auch einstellbar :
-Stg 09 Zentralelektrik > Funktion 10 Anpassung > Kanal 10 Ton bei Entriegeln auf 1 setzen
-Stg 09 Zentralelektrik > Funktion 10 Anpassung > Kanal 11 Ton bei Verriegeln auf 1 setzen

"DWA-Quitt." im Komfortmenü sichtbar machen (ist standardmässig von VW ausgeblendet)
-Stg 09 Zentralelektrik > Funktion 07 Codierung > BCM Steuergerät > Assistent für lange Codierung > Byte 5 > Bit 2 deaktivieren

Tagfahrlicht über Abblendlicht aktiv : ( ohne TFL ab Werk/ "Skandinavische Version" )
-Stg 09 Zentralelektrik > Funktion 07 Codierung > BCM Steuergerät > Assistent für lange Codierung > Byte 11 > Bit 2 aktivieren

Coming-Home ohne MFA+ / ohne RLS ( manuell )
-Stg 09 Zentralelektrik > Funktion 07 Codierung > BCM Steuergerät > Assistent für lange Codierung > Byte 12 Bit 2 = Coming Home ein
-Stg 09 Zentralelektrik > Funktion 10 Anpassung > BCM Steuergerät > Zeitspanne Coming Home 0 -> 90 Sek.

Coming-Home Modus automatisch ( nur mit Licht- und Regensensor )
Stg 09 Zentralelektrik > Funktion 07 Codierung > BCM Steuergerät > Assistent für lange Codierung > Byte12 > Bit2 deaktivieren und > Byte17 > Bit5 aktivieren

Leaving Home ohne MFA+( ohne Regen- und Lichtsensor keine Funktion )
-Stg 09 Zentralelektrik > Funktion 07 Codierung > BCM Steuergerät > Assistent für lange Codierung > Byte 17 Bit 6 = Leaving Home ein ohne Regen- und Lichtsensor keine Funktion
-Stg 09 Zentralelektrik > Funktion 10 Anpassung > BCM Steuergerät > Zeitspanne Coming Home 0 -> 90 Sek.

Coming Home Timer
-Stg 09 Zentralelektrik > Funktion 07 Codierung > BCM Steuergerät > Assistent für lange Codierung > Byte 12 Bit 0 = Coming Home Timer ( 0= Start mit KL 15 AUS / 1 = Start mit Türöffnung )

Coming Home über Nebelscheinwerfer aktiv ( sowie auch LH )
-Stg 09 Zentralelektrik > Funktion 07 Codierung > BCM Steuergerät > Assistent für lange Codierung > Byte 17 Bit 3 = Coming Home über Nebelscheinwerfer aktiv

Auto-Lock / Auto-Unlock ( automatisches Ver- und Entriegeln ohne MFA + )
-Stg 09 Zentralelektrik > Funktion 07 Codierung > BCM Steuergerät > Assistent für lange Codierung > Byte 0> Bit 1 = Auto-Unlock
-Stg 09 Zentralelektrik > Funktion 07 Codierung > BCM Steuergerät > Assistent für lange Codierung > Byte 0 > Bit 2 = Auto-Lock

Abbiegelicht über NSW
-Stg 09 Zentralelektrik > Funktion 07 Codierung > BCM Steuergerät > Assistent für lange Codierung > Byte 14 > Bit 7 = Abbiegelicht über Nebelscheinwerfer aktiv

Fussraumbeleuchtung
Bei Nachrüstung : Steckverbindung, 52fach B(mitte) Pin 50 am BCM mit 000 979 025 - Einzelleitung
Aktivieren :
-Stg 09 Zentralelektrik > Funktion 07 Codierung > BCM Steuergerät > Assistent für lange Codierung > Byte 20 > Bit 0 = Fussraumbeleuchtung
Fussraumbeleuchtung während der Fahrt bei aktiver Klemme 58d ( Standlicht/Abblendlicht ):
-Stg 09 Zentralelektrik > Funktion 07 Codierung > BCM Steuergerät > Assistent für lange Codierung > Byte 12 > Bit 5
-Stg 09 Zentralelektrik > Funktion 10 Anpassung > BCM Steuergerät > Anpassungskanal 27: regelt die Helligkeit bei geöffneten Türen
-Stg 09 Zentralelektrik > Funktion 10 Anpassung > BCM Steuergerät >Anpassungskanal 35: regelt die Helligkeit bei "aktiver Klemme 58d" (Standlicht/Abblendlicht)
Helligkeit auch über die MFA+ einstellbar.

Tagfahrlicht inaktiv bei angezogener Handbremse
Stg 09 Zentralelektrik > Funktion 07 Codierung > BCM Steuergerät > Assistent für lange Codierung > Byte11 > Bit0 aktivieren

Tagfahrlicht nur in Lichtschalter-Stellung AUTO aktiv
Stg 09 Zentralelektrik > Funktion 07 Codierung > BCM Steuergerät > Assistent für lange Codierung > Byte26 > Bit3 aktivieren

Tagfahrlicht Kontrollleuchte vorhanden
Stg 09 Zentralelektrik > Funktion 07 Codierung > BCM Steuergerät > Assistent für lange Codierung > Byte26 > Bit5 aktivieren

Freigabe beidseitige Abbiegelichter bei Rückwärtsfahrt
Stg 09 Zentralelektrik > Funktion 07 Codierung > BCM Steuergerät > Assistent für lange Codierung > Byte 26 > Bit 6 aktivieren

Abbiegelicht zeitlich begrenzen
Stg 09 Zentralelektrik > Funktion 07 Codierung > BCM Steuergerät > Assistent für lange Codierung > Byte12 > Bit4 aktivieren ( bei Xenon schon gesetzt )

NSW als Tagfahrlicht : ( per Zufall entdeckt : klick ) ( Standlicht vorne und die Rückleuchten leuchten mit ! )
Stg 09 Zentralelektrik > Funktion 07 Codierung > BCM Steuergerät > Assistent für lange Codierung > Byte14 > Bit1 aktivieren

Dimmung TFL über NSW
Stg 09 Zentralelektrik > Funktion 07 Codierung > BCM Steuergerät > Assistent für lange Codierung > Byte24 > Dezimalwert in HEX eintragen


Kaltdiagnose Kennzeichenleuchte
Stg 09 Zentralelektrik > Funktion 07 Codierung > BCM Steuergerät > Assistent für lange Codierung > Byte23 > Bit6 deaktivieren
nicht bestätigt bisher
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
hasibaer

avatar

Anzahl der Beiträge : 611
Alter : 56
Ort : Sennetown am Bullerriver in the Teuto Mountains
Anmeldedatum : 09.02.08

BeitragThema: Re: VAG com Kanäle   Mo Nov 25, 2013 7:27 pm

Im neuen Beetle wird das BCM stecken, dass auch im Golf VI, EOS und weiteren Modellen verbaut wird.

Hier die gängigsten Codierungen :

Gurtwarner deaktivieren
-Stg 17 Schalttafeleinsatz > Funktion 07 Codierung > Assistent für lange Codierung > Byte 1 > Bit 1 deaktivieren

Regenschließen aktivieren
-Stg 09 Zentralelektrik > Funktion 07 Codierung > BCM Steuergerät > Assistent für lange Codierung > Byte 4 > Nur Bit 6 aktivieren = Einzelfunktion
-Stg 09 Zentralelektrik > Funktion 07 Codierung > BCM Steuergerät > Assistent für lange Codierung > Byte 4 > Bit 5 und 6 aktivieren = Permanent
-Stg 09 Zentralelektrik > Funktion 07 Codierung > RLS Steuergerät > Assistent für lange Codierung > Byte 0 > Bit 2 aktivieren

Autobahnlicht deaktivieren
-Stg 09 Zentralelektrik > Funktion 07 Codierung > RLS Steuergerät > Assistent für lange Codierung > Byte 0 > Bit 0 deaktivieren

Scheinwerferreinigungsanlage deaktivieren
-Stg 09 Zentralelektrik > Funktion 07 Codierung > BCM Steuergerät > Assistent für lange Codierung > Byte 20 > Bit 5 deaktivieren

Tränenwischen Frontscheibe aktivieren
-Stg 09 Zentralelektrik > Funktion 07 Codierung > Wischer Steuergerät > Assistent für lange Codierung > Byte 1 > Bit 3 aktivieren

Komfortblinkerzyklus ändern
-Stg 09 Zentralelektrik > Funktion 10 Anpassung > Kanal 31 > alter Wert 3 (3x Blinken; Standard) > Wertebereich zwischen 1-5 eintragbar

Regenlicht deaktivieren
-Stg 09 Zentralelektrik > Funktion 07 Codierung > RLS Steuergerät > Assistent für lange Codierung > Byte 0 > Bit 1 deaktivieren

DWA-Quittung beim ent- & verriegeln - geht nur bei verbauter DWA !
Verriegeln mit Horn betsätigen
-Stg 09 Zentralelektrik > Funktion 07 Codierung > BCM Steuergerät > Assistent für lange Codierung > Byte 5 > Bit 1 setzen
Entriegeln mit Horn betätigen
-Stg 09 Zentralelektrik > Funktion 07 Codierung > BCM Steuergerät > Assistent für lange Codierung > Byte 5 > Bit 4 setzen

Nach setzen in Byte 5 Bit 1 auch einstellbar :
-Stg 09 Zentralelektrik > Funktion 10 Anpassung > Kanal 10 Ton bei Entriegeln auf 1 setzen
-Stg 09 Zentralelektrik > Funktion 10 Anpassung > Kanal 11 Ton bei Verriegeln auf 1 setzen

"DWA-Quitt." im Komfortmenü sichtbar machen (ist standardmässig von VW ausgeblendet)
-Stg 09 Zentralelektrik > Funktion 07 Codierung > BCM Steuergerät > Assistent für lange Codierung > Byte 5 > Bit 2 deaktivieren

Tagfahrlicht über Abblendlicht aktiv : ( ohne TFL ab Werk/ "Skandinavische Version" )
-Stg 09 Zentralelektrik > Funktion 07 Codierung > BCM Steuergerät > Assistent für lange Codierung > Byte 11 > Bit 2 aktivieren

Coming-Home ohne MFA+ / ohne RLS ( manuell )
-Stg 09 Zentralelektrik > Funktion 07 Codierung > BCM Steuergerät > Assistent für lange Codierung > Byte 12 Bit 2 = Coming Home ein
-Stg 09 Zentralelektrik > Funktion 10 Anpassung > BCM Steuergerät > Zeitspanne Coming Home 0 -> 90 Sek.

Coming-Home Modus automatisch ( nur mit Licht- und Regensensor )
Stg 09 Zentralelektrik > Funktion 07 Codierung > BCM Steuergerät > Assistent für lange Codierung > Byte12 > Bit2 deaktivieren und > Byte17 > Bit5 aktivieren

Leaving Home ohne MFA+( ohne Regen- und Lichtsensor keine Funktion )
-Stg 09 Zentralelektrik > Funktion 07 Codierung > BCM Steuergerät > Assistent für lange Codierung > Byte 17 Bit 6 = Leaving Home ein ohne Regen- und Lichtsensor keine Funktion
-Stg 09 Zentralelektrik > Funktion 10 Anpassung > BCM Steuergerät > Zeitspanne Coming Home 0 -> 90 Sek.

Coming Home Timer
-Stg 09 Zentralelektrik > Funktion 07 Codierung > BCM Steuergerät > Assistent für lange Codierung > Byte 12 Bit 0 = Coming Home Timer ( 0= Start mit KL 15 AUS / 1 = Start mit Türöffnung )

Coming Home über Nebelscheinwerfer aktiv ( sowie auch LH )
-Stg 09 Zentralelektrik > Funktion 07 Codierung > BCM Steuergerät > Assistent für lange Codierung > Byte 17 Bit 3 = Coming Home über Nebelscheinwerfer aktiv

Auto-Lock / Auto-Unlock ( automatisches Ver- und Entriegeln ohne MFA + )
-Stg 09 Zentralelektrik > Funktion 07 Codierung > BCM Steuergerät > Assistent für lange Codierung > Byte 0> Bit 1 = Auto-Unlock
-Stg 09 Zentralelektrik > Funktion 07 Codierung > BCM Steuergerät > Assistent für lange Codierung > Byte 0 > Bit 2 = Auto-Lock

Abbiegelicht über NSW
-Stg 09 Zentralelektrik > Funktion 07 Codierung > BCM Steuergerät > Assistent für lange Codierung > Byte 14 > Bit 7 = Abbiegelicht über Nebelscheinwerfer aktiv

Fussraumbeleuchtung
Bei Nachrüstung : Steckverbindung, 52fach B(mitte) Pin 50 am BCM mit 000 979 025 - Einzelleitung
Aktivieren :
-Stg 09 Zentralelektrik > Funktion 07 Codierung > BCM Steuergerät > Assistent für lange Codierung > Byte 20 > Bit 0 = Fussraumbeleuchtung
Fussraumbeleuchtung während der Fahrt bei aktiver Klemme 58d ( Standlicht/Abblendlicht ):
-Stg 09 Zentralelektrik > Funktion 07 Codierung > BCM Steuergerät > Assistent für lange Codierung > Byte 12 > Bit 5
-Stg 09 Zentralelektrik > Funktion 10 Anpassung > BCM Steuergerät > Anpassungskanal 27: regelt die Helligkeit bei geöffneten Türen
-Stg 09 Zentralelektrik > Funktion 10 Anpassung > BCM Steuergerät >Anpassungskanal 35: regelt die Helligkeit bei "aktiver Klemme 58d" (Standlicht/Abblendlicht)
Helligkeit auch über die MFA+ einstellbar.

Tagfahrlicht inaktiv bei angezogener Handbremse
Stg 09 Zentralelektrik > Funktion 07 Codierung > BCM Steuergerät > Assistent für lange Codierung > Byte11 > Bit0 aktivieren

Tagfahrlicht nur in Lichtschalter-Stellung AUTO aktiv
Stg 09 Zentralelektrik > Funktion 07 Codierung > BCM Steuergerät > Assistent für lange Codierung > Byte26 > Bit3 aktivieren

Tagfahrlicht Kontrollleuchte vorhanden
Stg 09 Zentralelektrik > Funktion 07 Codierung > BCM Steuergerät > Assistent für lange Codierung > Byte26 > Bit5 aktivieren

Freigabe beidseitige Abbiegelichter bei Rückwärtsfahrt
Stg 09 Zentralelektrik > Funktion 07 Codierung > BCM Steuergerät > Assistent für lange Codierung > Byte 26 > Bit 6 aktivieren

Abbiegelicht zeitlich begrenzen
Stg 09 Zentralelektrik > Funktion 07 Codierung > BCM Steuergerät > Assistent für lange Codierung > Byte12 > Bit4 aktivieren ( bei Xenon schon gesetzt )

NSW als Tagfahrlicht : ( per Zufall entdeckt : klick ) ( Standlicht vorne und die Rückleuchten leuchten mit ! )
Stg 09 Zentralelektrik > Funktion 07 Codierung > BCM Steuergerät > Assistent für lange Codierung > Byte14 > Bit1 aktivieren

Dimmung TFL über NSW
Stg 09 Zentralelektrik > Funktion 07 Codierung > BCM Steuergerät > Assistent für lange Codierung > Byte24 > Dezimalwert in HEX eintragen


Kaltdiagnose Kennzeichenleuchte
Stg 09 Zentralelektrik > Funktion 07 Codierung > BCM Steuergerät > Assistent für lange Codierung > Byte23 > Bit6 deaktivieren
nicht bestätigt bisher
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: VAG com Kanäle   

Nach oben Nach unten
 
VAG com Kanäle
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
owl-beetles :: Technik :: den Beetle anheben-
Gehe zu: